Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

9. Juli 2014
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Gliese 832c: Der nächstgelegene vielleicht bewohnbare Exoplanet

Bildcredit und Bildrechte: The Planetary Habitability Laboratory @ UPR Arecibo;
Entdeckung: Robert A. Wittenmyer (UNSW Australia) et al.

Beschreibung: Dieser Planet ist nur 16 Lichtjahre entfernt - könnte es dort Leben geben? Der kürzlich entdeckte Exoplanet Gliese 832c wurde in einem engen Orbit um einen Stern gefunden, der weniger hell ist als die Sonne. Ein interessanter Zufall ist jedoch, dass Gliese 832c im Durchschnitt ziemlich genau gleich viel Energie von seinem Heimatstern erhält wie die Erde von der Sonne. Da der Planet nur durch ein leichtes Wackeln der Bewegung seines Heimatsterns entdeckt wurde, ist die oben gezeigte Illustration eine künstlerische Vermutung zum Aussehen des Planeten - was die tatsächliche Masse, Größe und Atmosphäre von Gliese 832c betrifft, ist vieles noch unbekannt. Falls Gliese 832c eine Atmosphäre wie die Erde besitzt, könnte er eine Supererde sein, die starken jahreszeitlichen Veränderungen unterworfen ist, aber Leben begünstigen könnte. Falls Gliese 832c jedoch eine dicke Atmosphäre besitzt wie die Venus, könnte er eine Supervenus sein und würde Leben in der uns bekannten Form wahrscheinlich nicht begünstigen. Mit seiner Entfernung von nur 16 Lichtjahren ist Gliese 832 derzeit das der Erde am nächsten liegende Planetensystem, das vielleicht Leben begünstigt. Die Nähe des Gliese-832-Systems eignet sich daher für detaillierte künftige Untersuchung und in einem sehr spekulativ-optimistischen Szenario sogar für reale Kommunikation - falls dort intelligentes Leben zu finden ist.

Das Bild von morgen: London ruft


< | Archiv | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum | Impressum | >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt