Die Raumstation fängt eine Dragon-Kapsel

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Steve Swanson, Besatzung der Expedition 39, NASA

Beschreibung: Die Raumstation hat einen Drachen eingefangen. Genauer gesagt fing die Internationale Raumstation Mitte April die unbesatzte SpaceXDragon-Kapsel ein, die geschickt wurde, um den Außenposten im All zu versorgen. Oben ist zu sehen, wie der Canadarm2 der Station gerade das kommerzielle Raumschiff gefasst hat. Die Dragon-Kapsel war mit mehr als 2260kg Versorgungsgütern und Experimenten bestückt, zur Versorgung der aktuellen Gruppe der sechs ISS-Astronauten der Expedition 39 sowie der sechs Astronauten der Expedition 40. Nach dem Andocken an die ISS wurde die Dragon-Kapsel entladen und schließlich freigesetzt. Am 18. Mai wasserte sie im Pazifischen Ozean. Die aktuelle Besatzung Expedition 40, die nun vollständig ist, wird sich selbst viele Aufgaben stellen, darunter die Freisetzung des Experiments Napor-mini RSA, das mithilfe einer Phased-Array-Antenne und einem kleinen optischen Teleskop mögliche Gefahrensituationen auf der Erde unten überwachen wird.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.