Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

15. Januar 2014
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Spitzers Orion

Bildcredit: NASA, JPL-Caltech, T. Megeath (Univ. Toledo, Ohio)

Beschreibung: Nur wenige kosmische Aussichten beflügeln die Fantasie so wie der Orionnebel, eine gewaltige, etwa 1500 Lichtjahre von uns entfernte Sternkrippe. Diese atemberaubende Falschfarbenansicht umfasst ungefähr 40 Lichtjahre dieser Region und wurde anhand von Infrarotdaten des Weltraumteleskops Spitzer erstellt. Wie auch bei seiner Erscheinung in sichtbaren Wellenlängen liegt der hellste Teil des Nebels bei jungen, massereichen heißen Sternen, die als Orions Trapez bekannt sind. Doch das Infrarotbild spürt auch die vielen Protosterne des Nebels auf, die sich noch im Entstehungsprozess befinden. Diese sind in roten Farbtönen dargestellt. Zu den roten Flecken im dunklen, staubhaltigen Filament links neben dem hellen Haufen gehört auch der als HOPS 68 katalogisierte Protostern, in dessen protostellarer Hülle unlängst Silikatkristalle der Olivingruppe entdeckt wurden.

Das Bild von morgen: Bildpunkte im Raum


< Deutsches Archiv | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum | Impressum >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt - von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr