Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

10. Dezember 2013
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Seyferts Sextett

Bildcredit: Hubble Legacy Archive, NASA, ESA - Bearbeitung: Judy Schmidt

Beschreibung: Was bleibt von diesem Kampf der Galaxien übrig? Diese interagierende Galaxiengruppe, bekannt als Seyferts Sextett, liegt im Kopfteil des geteilten Sternbildes Schlange (Serpens). Das Sextett enthält jedoch nur vier miteinander wechselwirkende Galaxien. Die kleine, von oben sichtbare Spiralgalaxie nahe der Mitte dieses Hubble-Bildes liegt weit im Hintergrund und liegt nur zufällig in einer Sichtlinie mit der Hauptgruppe. Auch die markante Verdichtung oben links ist wahrscheinlich keine eigene Galaxie, sondern ein Gezeitenschweif aus Sternen, die durch die gravitative Wechselwirkung der Galaxien herausgerissen wurde. Die etwa 190 Millionen Lichtjahre entfernten interagierenden Galaxien liegen eng zusammengepackt in einer etwa 100.000 Lichtjahre großen Region, vergleichbar mit der Größe unserer eigenen Milchstraße, womit diese eine der dichtesten Galaxiengruppen ist, die wir kennen. Die eng verstrickte, durch Gravitation aneinander gebundene Gruppe könnte in wenigen Milliarden Jahren zu einer einzigen großen Galaxie verschmelzen.

Das Bild von morgen: noch kälter


< Deutsches Archiv | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum | Impressum >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt - von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr