Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

28. Juli 2013
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Hoags Objekt: Eine seltsame Ringgalaxie

Bildcredit: R. Lucas (STScI/AURA), Hubble Heritage Team, NASA

Beschreibung: Ist das eine Galaxie, oder sind es zwei? Diese Frage kam 1950 auf, als der Astronom Art Hoag zufällig auf dieses ungewöhnliche extragalaktische Objekt stieß. Außen ist ein Ring, der von hellen blauen Sternen dominiert wird, während nahe der Mitte eine Kugel mit viel rötlicheren Sternen liegt, die wahrscheinlich wesentlich älter sind. Dazwischen ist ein Spalt, der fast ganz dunkel erscheint. Wie Hoags Objekt entstand, ist nicht bekannt, obwohl inzwischen ähnliche Objekte gefunden und kollektiv als Formen von Ringgalaxien bezeichnet wurden. Zu einer der Entstehungshypothesen gehört eine Galaxienkollision vor Milliarden Jahren und der Gravitationseffekt eines Zentralbalkens, der inzwischen verschwand. Das obige Foto des Weltraumteleskops Hubble vom Juli 2001 enthüllte beispiellose Details von Hoags Objekt. Aktuellere Beobachtungen im Radiobereich lassen den Schluss zu, dass Hoags Objekt in den letzten Milliarden Jahren keine kleinere Galaxie akkretiert hat. Hoags Objekt umfasst etwa 100.000 Lichtjahre und liegt etwa 600 Millionen Lichtjahre entfernt im Sternbild Schlange (Serpens). Zufällig ist im Spalt (etwa bei ein Uhr) noch eine weitere Ringgalaxie zu sehen, die wahrscheinlich in weiter Ferne liegt.

Das Bild von morgen: Titan hell und dunkel


< Deutsches Archiv | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt - von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr