Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

8. Juli 2013
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Plutos neu entdeckte Monde bekommen Namen

Bildcredit: NASA, ESA, Mark Showalter (SETI Institute)

Beschreibung: Plutos neu entdeckte Monde haben nun Namen. Die Internationale Astronomische Union hat den neu entdeckten Plutomonden Nummer Vier und Fünf, die zuvor als P4 und P5 bekannt waren, die Namen Kerberos und Styx gegeben. Die kleinen Monde wurden 2011 und 2012 mit dem Weltraumteleskop Hubble bei der Vorbereitung auf den für 2015 geplanten Vorbeiflug der Sonde New Horizons an Pluto entdeckt. Kerberos wurde nach dem vielköpfigen Hund der griechischen Mythologie benannt, der den Eingang zur Unterwelt bewacht, Styx erhielt den Namen jener Gottheit, die den mythologischen Fluss zwischen Erde und Unterwelt überblickt. Beide Spitznamen stehen in einer Beziehung zu Pluto, der die mythologische Unterwelt regiert. Weil ihr Reflexionsvermögen nicht bekannt ist, ist die Größe jedes Mondes ziemlich unsicher - doch beider Durchmesser beträgt grob geschätzt etwa 20 Kilometer. Die Roboterraumsonde New Horizons passiert Pluto voraussichtlich 2015 und soll die ersten Detailbilder des Zwergplaneten und seiner Begleiter schicken.

Das Bild von morgen: Überriesenstern


< Deutsches Archiv | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt - von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr