Ungarische Frühlingsfinsternis

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Tamas Ladanyi (TWAN)

Beschreibung: Letzte Woche bei Sonnenuntergang stieg ein Vollmond über der Frühlingslandschaft von Tihany in Ungarn am nördlichen Ufer des Balaton auf. Während er am klaren Himmel aufging, streifte er bei der ersten partiellen Mondfinsternis des Jahres knapp den dunklen Kernschatten des Planeten Erde. Die partielle Phase am oberen Bildrand, wo die Mondscheibe am oberen Rand verdunkelt ist, dauerte weniger als 27 Minuten. Das Bild wurde aus aufeinanderfolgenden Aufnahmen erstellt und zeigt die natürlichen Farben der Szenerie und die zarten, mit bloßem Auge sichtbaren Schattierungen. Nächste Woche bei Neumond geht das jahreszeitliche Himmelsschattenspiel mit einer ringförmigen Sonnenfinsternis weiter, der Pfad der Ringförmigkeit zieht über Nordaustralien und den Zentralpazifik.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.