Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

24. April 2013

Im Orbit ein nasses Handtuch auswringen

Videocredit: CSA, ASC, Expedition 35

Beschreibung: Was passiert, wenn man ein nasses Handtuch auswringt, während man im Weltraum schwebt? Das Wasser sollte im Erdorbit nicht zu Boden fallen, weil frei fallende Objekte zu schweben scheinen. Fließt jedoch das Wasser aus dem Tuch, oder was? Die Antwort mag überraschen. Um es herauszufinden und um weiters zu zeigen, wie seltsam ein Aufenthalt im Orbit sein kann, machte Chris Hadfield, Commander der Expedition 35, letzte Woche dieses Experiment in der Mikrogravitation der Internationalen Raumstation im Erdorbit. Im obigen Video ist zu sehen, dass zwar wenige Tropfen herausfliegen, ein Großteil des Wassers jedoch zusammenhält und eine ungewöhnlich aussehende, zylindrische Hülle in und um das Tuch bildet. Die selbstklebende Oberflächenspannung des Wassers ist auf der Erde bekannt und hilft zum Beispiel, um künstlerische Wasserkaskaden oder, etwas gewöhnlicher, Regentropfen zu bilden.

Das Bild von morgen: Mondfinsternisse


< Deutsches Archiv | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt - von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr