Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

10. April 2013
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Raumstationsaussicht

Bildcredit und Bildrechte: Chris Hadfield (CSA); Beschriftungshilfe: Vincent Berseth

Beschreibung: Wenn Sie aus einem Seitenfenster der Internationalen Raumstation blicken würden, was könnten Sie sehen? Wenn Sie Flugingenieur der Expedition 34 Chris Hadfield wären und am 26. Februar aus einem Fenster des japanischen Forschungsmoduls Kibo geblickt hätten, hätten Sie die oben gezeigte Aussicht gehabt. In der Ferne liegt die Dunkelheit des äußeren Weltraums und die Bläue des Planeten Erde. Zu den großen ISS-Objekten gehören lange Solarpaneele, die von oben links diagonal verlaufen, und die zylindrische Luftschleuse des Pressurized Module, das unten rechts steht. Mehrere Anschlüsse und Plattformen der Raumstation sind zu sehen und auf einem beschrifteten Begleitbild etikettiert. Besonders erwähnenswert ist links im Bild etwas, das wie zwei Waschtrockner aussieht - die Forschungsplattformen HREP der NASA (näher) und MCE der JAXA (weiter weg). Das mit einer goldenen Folie bedeckte Experiment am hinteren Ende von HREP ist das Remote Atmospheric and Ionospheric Detection System (RAIDS), welches das Leuchten der Atmosphäre beobachtet, während MCE das Instrument Global Lightning and Sprite Measurements (JEM-GLIMS) umfasst, das elektrische Ladungen der Atmosphäre beobachtet. Die aktuelle Besatzung der Expedition 35 wird nun von Colonel Hadfield geleitet und soll bis Mai an Bord der Raumstation bleiben.

Das Bild von morgen: dunkle Stadt am Meer


< Deutsches Archiv | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt - von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr