Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

5. März 2013
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Die Kometen Lemmon und PanSTARRS am Höchststand
Bildcredit und Bildrechte: Yuri Beletsky (ESO)

Beschreibung: Zwei eindrucksvolle Kometen erreichen im Lauf der nächsten zwei Wochen ihre höchste Helligkeit. Bei einer seltenen und einzigartigen Fotogelegenheit wurden letzte Woche beide Kometen am Himmel über der Atacamawüste in Südamerika gemeinsam fotografiert. Komet C/2012 F6 (Lemmon), der im Bild oben links zu sehen ist, stellt einen langen Schweif zur Schau, in dem grüne Ionen markant leuchten. Komet C/2011 L4 (PanSTARRS), der rechts unten nahe dem Horizont zu sehen ist, weist einen hellen Schweif auf, der hauptsächlich aus Sonnenlicht reflektierendem Staub besteht. Die Schweife beider Kometen weisen in etwa zur kürzlich untergegangenen Sonne. Komet Lemmon wird nächste Woche am Südhimmel vor Sonnenuntergang kaum mit bloßem Auge sichtbar sein, danach ist am besten mit einem Fernglas zu sehen, wie er schwächer wird und langsam nordwärts wandert. Komet PanSTARRS jedoch bleibt nur noch wenige weitere Tage am Südhimmel sichtbar, und danach bleibt er hell genug, um mit bloßem Auge auffindbar sein, während er zum Nordhimmel wandert. Um den gewaltigen schmelzenden Schneeball PanSTARRS zu finden, sollten Himmelsfreunde kurz nach Sonnenuntergang zum westlichen Horizont blicken. Beobachter weit entfernter Objekte überwachen auch das Hellerwerden des Kometen C/2012 S1 (ISON), der gegen Ende des Jahres 2013 vielleicht eines der hellsten Objekte am ganzen Nachthimmel wird.

Wachsende Galerie: Helle Kometen von 2013
Das Bild von morgen: fast fremd


< Deutsches Archiv | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt - von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr