Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

2. Februar 2013
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Herschels Andromeda
Bildcredit: ESA/Herschel/PACS & SPIRE Consortium, O. Krause, HSC, H. Linz

Beschreibung: Diese Infrarotansicht des Weltraumteleskops Herschel erforscht die Andromedagalaxie, die unserer Milchstraße nächstgelegene große Spiralgalaxie. Das berühmte Inseluniversum ist nur 2,5 Millionen Lichtjahre entfernt und Astronomen auch als M31 bekannt. Andromeda umfasst mehr als 200.000 Lichtjahre, womit sie mehr als zweimal so groß ist wie die Milchstraße. Die in Falschfarben dargestellten Bilddaten enthüllen die kühlen Staubstraßen und -wolken, die noch im Infraroten leuchten, in sichtbaren Wellenlängen aber dunkel und undurchsichtig sind. Rote Farbtöne im Außenbereich der Galaxie bilden das Leuchten von Staub ab, der von Sternenlicht wenige zig Grad über den absoluten Nullpunkt aufgewärmt wird. Blaue Farben decken sich mit wärmerem Staub, der von Sternen im dichter gefüllten zentralen Kern aufgeheizt wird. Der Staub, der auch eine Markierungssubstanz für molekulares Gas ist, zeigt den gewaltigen Vorrat an Rohmaterial für künftige Sternbildung in Andromeda.

Das Bild von morgen: Impressionen mit Staub und Gas


< Deutsches Archiv | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt - von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr