Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

10. Januar 2013
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Die Orion-Geschoße
Bildcredit: GeMS/GSAOI Team, Gemini Observatory, AURA
Bearbeitung: Rodrigo Carrasco (Gemini Obs.), Travis Rector (Univ. Alaska Anchorage)

Beschreibung: Kosmische Geschoße durchstoßen die Randgebiete des etwa 1500 Lichtjahre von uns entfernten Orionnebels, was auf dieser scharfen Infrarot-Nahaufnahme zu sehen ist. Die relativ dichten Geschoße - heiße Gaswolken mit einem Durchmesser von etwa zehnmal der Bahn Plutos - werden durch gewaltige, energiereiche Sternbildung ausgesprengt und sind auf dem Falschfarbenbild blau abgebildet. Sie leuchten im Licht ionisierter Eisenatome und rasen mit Geschwindigkeiten von Hunderten Kilometern pro Sekunde, ihre Durchbrüche sind von gelblichen Trassen aus schlagartig aufgeheiztem Wasserstoff des Nebels gesäumt. Die kegelförmigen Bugwellen sind bis zu einem fünftel Lichtjahr lang. Das detailreiche Bild wurde mit der neu installierten adaptiven Optik (GeMS) des 8,1-Meter-Teleskop Gemini Süd in Chile erstellt. Um ein größeres Sichtfeld als frühere Generationen adaptiver Optiken zu erzielen, nützt GeMS fünf lasergenerierte Leitsterne, die der Weichzeichnung der Erdatmosphäre entgegenwirken.

Beste APOD 2012: Kostenloser APOD-Kalender für 2013
Das Bild von morgen: Fornaxhaufen


< Deutsches Archiv | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt - von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr