Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

3. Januar 2013
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Die offenen Sternhaufen M35 und NGC 2158
Bildcredit und Bildrechte: Dieter Willasch (Astro-Cabinet)

Beschreibung: Offene Sternhaufen können nahe oder fern sein, jung oder alt, diffus oder kompakt. Sie sind in der Nähe der Ebene unserer Milchstraße zu finden und können 100 bis 10.000 Sterne enthalten, die allesamt fast zur gleichen Zeit entstanden. Helle blaue Sterne markieren häufig jüngere offene Haufen. M35 oben links ist relativ nahe - nur 2800 Lichtjahre entfernt -, relativ jung - 150 Millionen Jahre -, und relativ diffus - er enthält etwa 2500 Sterne, die in einem Raum von 30 Lichtjahren verteilt sind. Der ältere, kompaktere offene Haufen NGC 2158 befindet sich unten rechts. NGC 2158 ist viermal weiter entfernt als M35, mehr als 10 Mal so alt und viel kompakter, da wesentlich mehr Sterne auf ungefähr dem gleichen Raum verteilt sind. NGC 2158s helle blaue Sterne haben sich selbst zerstört, weshalb das Licht des Haufens von älteren, gelblicheren Sternen dominiert wird. Beide Haufen sind im Sternbild Zwillinge (Gemini) zu sehen.

Das Bild von morgen: Sonnenaufgang bei Tycho


< Deutsches Archiv | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt - von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr