Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

3. Dezember 20120
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Ein vierfacher Mondhalo über Spanien
Bildcredit und Bildrechte: Dani Caxete

Beschreibung: Manchmal verwandeln fallende Eiskristalle die Atmosphäre in eine gigantische Linse, die Bögen und Halos um Sonne oder Mond zaubert. Letzten Samstag war in der Nacht in der Nähe von Madrid (Spanien) so etwas zu beobachten, als am Winterhimmel nicht nur der helle Mond zu sehen war, sondern zusätzlich ganze vier der seltenen Mondhöfe. Das hellste Objekt in der Nähe des oberen Bildrandes ist der Mond. Das Licht des Mondes wird durch taumelnde sechsseitige Eiskristalle in einen 22-Grad-Halo gebrochen, der den Mond umgibt. Den 22-Grad-Bogen verlängert ein waagrecht umlaufender Halo, der durch prismenförmige Eiskristalle entsteht. Seltener zu beobachten ist, dass etwas Mondlicht durch ferne, taumelnde Eiskristalle gebrochen wird und einen (dritten) 46 Grad vom Mond entfernten regenbogenähnlichen Bogen bildet, der hier knapp über der pittoresken Winterlandschaft zu sehen ist. Weiters ist auch ein Teil eines ganzen, kreisförmigen 46-Grad-Hofes zu sehen, sodass ein - vor allem beim Mond - extrem seltener vierfacher Halo fotografiert werden konnte. Die schneebedeckten Bäume im Vordergrund säumen die Straße Puerto de Navacerrada in der Sierra de Guadarrama nahe Madrid. Weit im Hintergrund ist eine berühmte Winterhimmelslandschaft zu sehen - mit Sirius, dem Gürtel des Orion und Beteigeuze, die alle zwischen den inneren und äußeren Bögen zu sehen sind. Solche Halos und Bögen sind üblicherweise Minuten bis Stunden zu beobachten. Wenn Sie also einen sehen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, um die Familie, Freunde oder Nachbarn einzuladen, dieses ungewöhnliche optische Phänomen am Himmel mitzuerleben.

Umfrage: Haben Sie je einen Mondhalo gesehen?
Das Bild von morgen: Polarwirbel


< Deutsches Archiv | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt - von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr