Ein Hof um den Mond

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Anthony Ayiomamitis (TWAN)

Beschreibung: Haben Sie schon einmal einen Hof um den Mond gesehen? Dieser relativ häufige Anblick ist zu sehen, wenn hoch schwebende, dünne Wolken, die aus Millionen winziger Eiskristalle bestehen, einen Großteil des Himmels bedecken. Jeder Eiskristall verhält sich wie eine Miniaturlinse. Weil die meisten Kristalle eine ähnliche, längliche sechseckige Prismenform haben, wird Licht, das an einer Kristallseite eintritt und durch die gegenüberliegende Seite wieder austritt, um 22 Grad gebrochen, was dem Radius des Mondhalos entspricht. Ein ähnlicher Sonnenhalo kann tagsüber zu sehen sein. Die Kulisse des obigen Bildes ist Athen in Griechenland. Der ferne Planet Jupiter steht zufällig links neben dem Hof. Wie nun die Eiskristalle in Wolken entstehen, wird noch erforscht.

Zur Originalseite