Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

23. September 2012
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Äquinoktium: Die Sonne von Sonnenwende zu Sonnenwende
Bildcredit und Bildrechte: Tunç Tezel (TWAN)

Beschreibung: Gestern war Äquinoktium - ein Datum, an dem Tag und Nacht gleich lang sind. Heute und jeden Tag bis zum nächsten Äquinoktium ist auf der Nordhalbkugel der Erde die Nacht länger als der Tag, und auf der Südhalbkugel wird der Tag länger sein als die Nacht. Ein Äquinoktium findet genau zwischen zwei Sonnenwenden statt, wenn der Unterschied zwischen Tag und Nacht am größten ist. Das Kompositbild entstand aus Fotos, bei denen die Sonne die im Abstand von je einer Stunde über Bursa in der Türkei fotografiert wurde, und zwar an Schlüsseltagen von Sonnenwende, Äquinoktium und wiederum Sonnenwende. Das untere Sonnenband wurde während der Wintersonnenwende im Dezember 2007 fotografiert, als die Sonne am Himmel weder sehr hoch steigen noch lange über dem Horizont bleiben konnte. Dieser Mangel an Sonnenlicht verursachte den Winter. Das obere Sonnenband wurde während der Sommersonnenwende im Juni 2008 fotografiert, als die Sonne am Himmel am höchsten stieg und viel länger als 12 Stunden über dem Horizont blieb. Durch diesen Sonnenüberfluss entstand der Sommer. Das mittlere Band wurde zur Frühlings-Tag- und Nachtgleiche im März 2008 fotografiert, doch es ist das gleiche Sonnenband, das Erdlinge gestern beobachten konnten, am Tag der Herbst-Tag- und Nachtgleiche.

Das Bild von morgen: Hexenbesen?


< Deutsches Archiv | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt - von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr