Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

8. September 2012
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Kosmische Strahlen bei Voyager 1
Bildcredit: Voyager-Projekt, NASA

Beschreibung: Die Voyager-Zwillingssonden, die 1977 zu einer großen Rundreise zu den äußeren Planeten aufbrachen, steuerten zufällig auch in die Bewegungsrichtung der Sonne relativ zu den nahen Sternen. Dreißig Jahre später nähert sich Voyager 1 nun offenbar den Grenzen der Heliosphäre und somit dem interstellaren Raum. Die Heliosphäre ist das Reich der Sonne, das unter dem Einfluss des Sonnenwindes und des Sonnenmagnetfeldes entsteht. Doch woher wissen Sie, wann Ihr Raumschiff die Grenze zum interstellaren Raum überschreitet? Ein Hinweis wäre ein plötzlicher Anstieg an energiereicher kosmischer Strahlung. Die energiereichen Teilchen ziehen durch den interstellaren Raum und werden von fernen Supernovae in unserer Galaxis beschleunigt, werden aber normalerweise von der Heliosphäre abgelenkt oder abgebremst. Dieses Diagramm, das einen Zeitraum von 12 Monaten zeigt (September 2011 bis 2012), zeigt bei der Raumsonde Voyager 1 im Lauf der letzten Monate tatsächlich einen dramatischen Anstieg bei den Messwerten der kosmischen Teilchenstrahlung. Voyager 1 ist nun 18 Milliarden Kilometer (17 Lichtstunden, 122 Astronomische Einheiten) von der Sonne entfernt und könnte bald die erste Raumsonde der Erde sein, die in das Reich der Sterne eintritt.

Das Bild von morgen: Der Himmel ist voller Wasserstoff


< Deutsches ArchivTwitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt - von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr