Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

6. September 2012
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Nachthimmelsleuchten über Italien
Bildcredit und Bildrechte: Tamas Ladanyi (TWAN)

Beschreibung: Auf dieser heiteren Nachthimmelslandschaft wölbt sich der zierliche Bogen der Milchstraße über den markanten Gipfeln der italienischen Alpen, die als Drei Zinnen (Tre Cime di Lavaredo) bekannt sind. Dieses 180-Grad-Weitwinkelpanorama wurde aus vier Aufnahmen vom 24. August erstellt. Der Himmel dieser nach Norden gerichteten Szenerie ist von einem unheimlichen grünlichen Leuchten durchflutet. Doch die leuchtenden Bänder sind keine Polarlichter, sondern Nachthimmelsleuchten. Anders als Polarlichter, die durch Kollisionen mit energiereichen geladenen Teilchen entstehen und in hohen Breiten auftreten, entsteht Nachthimmelsleuchten durch Chemilumineszenz - die Erzeugung von Licht durch eine chemische Reaktion, und diese ist auf dem gesamten Erdball zu beobachten. Die chemische Energie stammt von der extremen Ultraviolettstrahlung der Sonne tagsüber. Wie auch Polarlichter entsteht Nachthimmelsleuchten in einer Höhe von etwa 100 Kilometern, und sein grünlicher Farbton stammt von den Emissionen angeregter Sauerstoffatome. Airglow ist in Horizontnähe leichter zu sehen und sorgt dafür, dass der Nachthimmel niemals völlig dunkel ist.

Das Bild von morgen: südlich von Antares


< Deutsches ArchivTwitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt - von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr