Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

19. August 2012
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

M72, ein Kugelsternhaufen
Bildcredit: NASA, ESA, Hubble, HPOW

Beschreibung: Kugelsternhaufen beherrschten einst die Milchstraße. Damals, in alter Zeit, als unsere Galaxis entstand, durchstreiften vielleicht Tausende Kugelsternhaufen unsere Heimatgalaxie. Heute sind weniger als 200 von ihnen übrig. Viele Kugelsternhaufen wurden im Lauf der Äonen durch wiederholte schicksalshafte Begegnungen miteinander oder mit dem galaktischen Zentrum zerstört. Die überlebenden Relikte sind älter als irgendein Fossil auf der Erde, ja sogar älter als jede andere Struktur in unserer Galaxis, somit grenzen sie das ungefähre Alter des Universums ein. Falls überhaupt vorhanden, gibt es nur wenige junge Kugelsternhaufen in unserer Milchstraße, weil die Umstände nicht förderlich sind, um mehr von ihnen zu bilden. Oben wurden etwa 100.000 der Sterne in M72 vom Weltraumteleskop Hubble abgebildet. M72 mit einem Durchmesser von etwa 50 Lichtjahren ist ungefähr 50.000 Lichtjahre entfernt und mit einem kleinen Teleskop im Sternbild Wassermann (Aquarius) zu sehen.

Das Bild von morgen: Sonnenwolke


< Deutsches ArchivTwitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt - von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr