Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

30. Juli 2012
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Asche und Blitze über einem isländischen Vulkan
Bildcredit und Bildrechte: Sigurður Stefnisson

Beschreibung: Warum entstand bei dem pittoresken Vulkanausbruch 2010 auf Island so viel Asche? Zwar war die Größe der riesigen Aschewolke nicht ungewöhnlich, doch ihre Lage war sehr augenfällig, weil sie über dicht besiedelte Regionen trieb. Der Vulkan Eyjafjallajökull im Süden Islands begann am 20. März 2010 auszubrechen. Ein zweiter Ausbruch begann am 14. April 2010 unter der Mitte eines kleinen Gletschers. Keiner der Ausbrüche war ungewöhnlich stark. Der zweite Ausbruch schmolz jedoch eine große Menge Gletschereis, das dann abkühlte und die Lava zu grobkörnigen Teilchen aufsplitterte, die mit der aufsteigenden Vulkanaschewolke hochgetragen wurden. Das obige Bild entstand beim zweiten Ausbruch. Blitze beleuchten Asche, die aus dem Vulkan Eyjafjallajökull aufsteigt.

Das Bild von morgen: Minuten vor Mars


< Deutsches ArchivTwitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt - von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr