Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

24. Mai 2012
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Alles Wasser auf Europa
Illustrations-Credit und Bildrechte: Kevin Hand (JPL/Caltech),
Jack Cook (Woods Hole Oceanographic Institution), Howard Perlman (USGS)

Beschreibung: Wie viel von Jupiters Mond Europa besteht aus Wasser? Der Großteil. Anhand von Daten der Raumsonde Galileo, die während ihrer Erforschung des Jupitersystems von 1995 bis 2003 gewonnen wurden, besitzt Europa einen tiefen, globalen Ozean aus flüssigem Wasser unter einer Oberfläche aus Eis. Der unter der Oberfläche verborgene Ozean könnte zusammen mit der Eisschicht eine durchschnittliche Dicke von 80 bis 170 Kilometern aufweisen. Wenn man - bei einer geschätzten Dicke von etwa 100 Kilometern - alles Wasser auf Europa in einer Kugel sammeln würde, hätte diese einen Radius von 877 Kilometern. Um das Verhältnis zu veranschaulichen, ist auf dieser faszinierenden Illustration Europas theoretische Wasserkugel zusammen mit Europa selbst (links) dargestellt, sowie alles Wasser des Planeten Erde. Europas globaler Ozean stellt mit einem 2-3 Mal größeren Volumen des Wassers in irdischen Ozeanen ein verlockendes Ziel für die Suche nach extraterrestrischem Leben in unserem Sonnensystem dar.

Das Bild von morgen: rot und blau


< Deutsches ArchivTwitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt - von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr