Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

9.April 2012
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Blaue Nachzüglersterne im Kugelsternhaufen M53
Bildcredit: ESA/Hubble, NASA

Beschreibung: Wenn unsere Sonne Teil von M53 wäre, würde der Nachthimmel wie ein Schmuckkästchen aus hellen Sternen leuchten. M53, auch als NGC 5024 bekannt, ist einer von zirka 250 Kugelsternhaufen, die in unserer Galaxis überlebt haben. Die meisten Sterne in M53 sind älter und röter als unsere Sonne, doch einige rätselhafte Sterne scheinen bläulicher und jünger zu sein. Diese jungen Sterne stehen im Widerspruch zu der Hypothese, dass alle Sterne in M53 fast gleichzeitig entstanden sind. Diese ungewöhnlichen Sterne sind als blaue Nachzügler bekannt und kommen in M53 ungewöhnlich häufig vor. Nach umfangreichen Debatten werden blaue Nachzügler nunmehr für Sterne gehalten, die durch frische Materie verjüngt werden, welche von einem Begleitstern einfällt. Bei der Analyse der Bilder von Kugelsternhaufen wie dem obigen, das mit dem Weltraumteleskop Hubble aufgenommen wurde, bestimmen Astronomen anhand des Reichtums an Sternen wie blauen Nachzüglern das Alter des Kugelsternhaufens und limitieren so das Alter des Universums. M53, der mit einem Fernglas im Sternbild Haar der Berenice (Coma Berenices) zu sehen ist, entält mehr als 250.000 Sterne und ist einer der am weitesten vom Zentrum unserer Galaxis entfernten Kugelsternhaufen.

Das Bild von morgen: Riesiger Sternenbaum


< Deutsches ArchivTwitter | Facebook | Links | Über APOD | Forum >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt - von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr