Verfinsterter Mond in der Milchstraße

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Babak Tafreshi (TWAN)

Beschreibung: Am 15. Juni war der gänzlich verfinsterte Mond sehr dunkel, wobei der Mond selbst am Himmel vor dem Zentrum unserer Milchstraße positioniert war. Dieses einfache Panorama zeigt die Totalität im Norden des Iran in 8 aufeinanderfolgenden Aufnahmen mit je 40 Sekunden Belichtungszeit.

Auf der bewegenden Szenerie wetteifert die Dunkelheit des verfinsterten Mondes mit dem zarten Leuchten der Milchstraße. Die verlockende rote Mondscheibe liegt knapp über dem Kopf des dunklen Pfeifennebels, rechts von den leuchtenden Lagunen- und Trifid-Nebeln und den zentralen Staubwolken der Milchstraße. Ganz rechts wird das Weitwinkelfeld vom gelblichen Antares und den farbenprächtigen Wolken von Rho Ophiuchi verankert. Um die anderen Sehenswürdigkeiten des Milchstraßenzentrums zu erkennen, schieben Sie einfach Ihren Mauspfeil über das Bild.

Die totale Phase dieser ersten Mondfinsternis von 2011 dauerte eindrucksvolle 100 Minuten. Teile der Finsternis waren von den meisten Teilen des Planeten Erde aus sichtbar, mit den namhaften Ausnahmen Nord- und Zentralamerika.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.