Astronomy Picture of the Day

Entdecke das Weltall! Jeden Tag ein neues Bild aus den Weiten unseres faszinierenden Universums, zusammen mit einer kurzen Erklärung, die von einem Astronomen verfasst wird.

28. März 2010
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

M16: Säulen der Schöpfung
Credit:
J. Hester, P. Scowen (ASU), HST, NASA)

Beschreibung: Es wurde eines der berühmtesten Bilder der Neuzeit. Dieses Bild, das 1995 mit dem Weltraumteleskop Hubble aufgenommen wurde, zeigt verdunstende gashaltige Globulen (EGGs), die aus Säulen molekularen Wasserstoffgases und Staubs herausragen. Die riesigen Säulen sind Lichtjahre lang und so dicht, dass das Gas im Inneren durch die Gravitation kontrahiert um Sterne zu bilden. Am Ende jeder Säule bewirkt die intensive Strahlung heller junger Sterne, dass Material mit geringer Dichte verdampft und die Sternkrippen dichter EGGs freilgelegt werden. Der Adlernebel, der mit dem offenen Sternhaufen M16 verbunden ist, ist etwa 7000 Lichtjahre entfernt. Die Säulen der Schöpfung wurden nochmals vom Röntgenteleskop Chandra in der Erdumlaufbahn abgebildet, und es stellte sich heraus, dass ein Großteil der EGGs keine starken Quellen von Röntgenstrahlen sind.

Das Bild von morgen: Monduntergangsbucht


< Deutsches Archiv | Twitter | Facebook | Bookmark | ArchivIndexKalenderBildungÜber APOD | Forum >


Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr