Astronomy Picture of the Day

Entdecke das Weltall! Jeden Tag ein neues Bild aus den Weiten unseres faszinierenden Universums, zusammen mit einer kurzen Erklärung, die von einem Astronomen verfasst wird.

20. März 2010
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Zodiakallicht versus Milchstraße
Bildcredit und Bildrechte:
Daniel López

Beschreibung: Geisterhaftes Zodiakallicht, das in der Mitte dieses bemerkenswerten Panoramas zu sehen ist, entsteht durch Sonnenlicht, das vom Staub in der ekliptischen Ebene des Sonnensystems gestreut wird. In den Wochen um die März-Tag- und Nachtgleiche (heute um 1732 UT) ist das Zodiakallicht auf der Nordhalbkugel nach Sonnenuntergang markanter zu sehen, im Süden dagegen vor Sonnenaufgang, wenn die Ekliptik in einen steilen Winkel zum Horizont steht. Im Bild dehnt sich das schmale Dreieck des Zodiakallichtes über dem westlichen Horizont aus und scheint beim lieblichen Sternhaufen der Plejaden zu enden. Über den Plejaden wölben sich Sterne und Nebel in der Ebene unserer Galaxis, der Milchstraße. Diese Aussicht wurde am 10. März im Teide-Nationalpark auf der Insel Teneriffa aufgenommen und besteht aus 4 Einzelbildern, die 180 Grad umfassen.

Das Bild von morgen: +1


< Deutsches Archiv | Twitter | Facebook | Bookmark | ArchivIndexKalenderBildungÜber APOD | Forum >


Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr