Sonnenuntergang am Portara

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit und Bildrechte: Anthony Ayiomamitis (TWAN)

Beschreibung: Heute passiert die Sonne den Himmelsäquator und wandert um 11:44 UT Uhr nach Norden. Dieses astronomische Ereignis, bekannt als Äquinoktium, markiert auf der Nordhalbkugel den ersten Tag des Frühlings und im Süden den Herbst. Es markiert auch den Beginn des Norouz – des persischen Neujahrs. Äquinoktium bedeutet gleiche Nacht. Wenn die Sonne am Himmelsäquator steht, erleben Erdbewohner fast genau 12 Stunden Tageslicht und 12 Stunden Dunkelheit. Natürlich werden danach, wenn die Sonne am Himmel höher steigt und der Sommer näherrückt, die Tage im Norden länger. Betrachten Sie, um das Äquinoktium zu feiern, diese malerische Ansicht der untergehenden Sonne auf der Insel Naxos in der Ägäis. Dieses gut geplante Bild, das letzten Juni aufgenommen wurde, zeigt die Portara (großes Tor) als dramatische Silhouette. Die Portara misst etwa 6 mal 3,5 Meter und ist der große Eingang zum antiken, unvollendeten Tempel des Apollo.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.