Saturn: Monde im Transit

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit: NASA, ESA, Hubble Heritage Team (STScI/AURA)
Dank an M.H. Wong (STScI/UC Berkeley), C. Go (Philippines)

Beschreibung: Alle 14 bis 15 Jahre blicken wir auf die Kante der Saturnringe. Wenn die hellen, herrlichen Ringe enger zu werden scheinen, wid es zunehmend schwieriger sie zu sehen, sogar mit großen Teleskopen. Doch dies bietet auch eine Gelegenheit mehrfache Transite von Saturnmonden zu beobachten. Während eines Transits gleiten ein sonnenbeleuchteter Mond und sein Schatten über die wolkenbedeckte Oberfläche des Gasriesen. Dieses Hubble-Bild, aufgenommen am 24. Februar, ist Teil einer Sequenz, die den Transit von vier Saturnmonden zeigt. Von links nach rechts sind Enceladus und sein Schatten, Dione und ihr Schatten sowie Saturns größter Mond Titan zu sehen. Der kleine Mond Mimas berührt gerade weit rechts nahe der Ringebene die Saturnscheibe. Die Schatten von Titan und Mimas haben rechts die Scheibe verlassen. Saturn hat einen Äquatordurchmesser von etwa 120.000 Kilometern.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.