Astronomy Picture of the Day

Entdecke das Weltall! Jeden Tag ein neues Bild aus den Weiten unseres faszinierenden Universums, zusammen mit einer kurzen Erklärung, die von einem Astronomen verfasst wird.

17. September 2008
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

MACSJ0025: Zwei riesige Galaxienhaufen kollidieren
Credit:
 NASA, ESA, CXC, M. Bradac (UCSB) & S. Allen (Stanford)

Beschreibung: Was geschieht, wenn zwei der größten Objekte im Universum zusammenstoßen? Das wusste niemand genau, doch die Antwort liefert Hinweise auf die Natur der geheimnisvollen Dunklen Materie. Mit MACSJ0025.4-1222 wurden zwei riesige Galaxienhaufen entdeckt, die langsam im Laufe von hunderten Millionen Jahren kollidieren. Dieses Ergebnis wurde sowohl vom Hubble-Weltraumteleskop im sichtbaren als auch vom Chandra-Weltraumteleskop im Röntgenlicht abgebildet. Nachdem das obige Bild im sichtbaren Licht aufgezeichnet war, erlaubten die Positionen und Gravitationslinsen-Verzerrungen der weiter entfernten Galaxien durch den neu kombinierten Galaxienhaufen den Astronomen computerunterstützt zu bestimmen, was mit der Dunklen Materie des Haufens geschah. Dem Ergebnis dieser Berechnungen zufolge bewirkte diese riesige Kollision, dass die Dunkle Materie in den Haufen teilweise von der normalen Materie getrennt wurde, was frühere Überlegungen bestätigte. Auf dem kombinierten Bild wird Dunkle Materie in diffusen violetten Farbtönen dargestellt, während eine geglättete Abbildung der normalen Materie im Röntgenlicht rosa dargestellt ist. MACSJ0025 enthält Hunderte von Galaxien, erstreckt sich über etwa drei Millionen Lichtjahre und liegt fast sechs Milliarden Lichtjahre entfernt (Rotverschiebung 0.59) in Richtung des Sternbildmonsters Wal (Cetus).

Das Bild von morgen: offener Raum

< Deutsches Archiv | RSS | Bookmark | ArchivIndexKalender | BildungÜber APODForum >


Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Deutsch von Eugen Reichl und Maria Pflug-Hofmayr
Mehr Weltraum: Der Orion