Neuer Raumstationsroboter möchte „Dextre der Wunderbare“ genannt werden

Siehe Beschreibung. Ein Klick auf das Bild liefert die höchste verfügbare Auflösung.

Credit: Besatzung der Expedition 16, NASA

Beschreibung: Mit einer überraschenden und womöglich beunruhigenden Anfrage verlangte der neue Roboter der Weltraumstation, der als Dextre bekannt ist, die Astronauten mögen ihn in Zukunft mit „Dextre der Wunderbare“ titulieren. Das mobile Wartungssystem dankte den Menschen für seine Erschaffung, indem es mit seinen Elektrowerkzeugen herumfuchtelte, die jeden Handwerker erröten lassen würden, und versprach ihnen eine glorreiche Zukunft, in der die Menschen in der neuen Roboter-Ordnung eine wichtige Rolle spielen würden. Fröhlichen 1. April wünschen die Leute von APOD. Die klassische Mär von Menschen, die versehentlich technische Bösewichter erschaffen, geht auf Frankenstein zurück und umfasst auch berühmte fiktive Schurken wie HAL und den Terminator. Dextre gibt es zwar tatsächlich, er ist jedoch kein Frankenstein, weil seine Computerintelligenz hauptsächlich dient, ihn von den Astronauten fernsteuern zu lassen. Dextre ging letzten Monat in Betrieb, um beim Aufbau und der Wartung der Internationalen Raumstation behilflich zu sein. Wie im Bild oben zu sehen, ist Dextre tatsächlich ein technisches Wunderwerk, das seine langen Arme, die sowohl mit kleinen Werkzeugen als auch großen Modulen umgehen können, mit präziser Geschicklichkeit schwingt.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.