Astronomy Picture of the Day

Entdecke das Weltall! Jeden Tag ein neues Bild aus den Weiten unseres faszinierenden Universums, zusammen mit einer kurzen Erklärung,
die von einem Astronomen verfasst wird.

2. Dezember 2007
Siehe Beschreibung. Ein Klick auf das Bild liefert die höchste verfügbare Auflösung.

Dreiviertel-Europa
Credit: Galileo-Projekt, JPL, NASA; neu bearbeitet von Ted Stryk

Beschreibung: Obwohl die Phase dieses Mondes vertraut aussehen mag, ist der Mond selbst es nicht. Tatsächlich zeigt diese mehr als halbvolle Phase einen Teil des Jupitermondes Europa. Die robotische Raumsonde Galileo nahm dieses Bildmosaik während ihrer Mission auf, bei der sie von 1995 bis 2003 um den Jupiter umrundete. Zu sehen sind Ebenen von hellem Eis, Brüche, die bis zum Horizont verlaufen, und dunkle Füllungen, die wahrscheinlich sowohl Eis als auch Schmutz enthalten. Erhöhtes Terrain befindet sich offenbar vorwiegend nahe der Schattengrenze, wo es Schatten wirft. Europa hat fast die selbe Größe wie der Mond der Erde, ist jedoch glatter und zeigt nur wenige Hochländer oder große Einschlagkrater. Hinweise und Bilder der Raumsonde Galileo lassen darauf schließen, dass unter der eisigen Oberfläche flüssige Ozeane vorhanden sein könnten. Um die Vermutung, dass diese Ozeane Leben enthalten, zu prüfen, begann die ESA mit der vorläufigen Entwicklung des Jovian Europa Orbiter, einer Raumsonde, die Europa umrunden soll. Wenn das Oberflächeneis dünn genug ist, könnte eine spätere Mission Hydroboter abwerfen, um sich in die Ozeane vorzugraben und nach Leben zu suchen.

Das Bild von morgen: Sonnenzyklus


< Deutsches ArchivArchivIndexSucheKalenderBildungÜber APODForum >


Autoren & Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) & Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Specific rights apply.
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC
& Michigan Tech. U.
Deutsch von Eugen Reichl & Maria Pflug-Hofmayr
Mehr Weltraum: Der Orion