Weitwinkelfeld mit Kokon-Nebel

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Tony Hallas

Beschreibung: Auf diesem überfüllten Sternfeld, das etwa 3 Grad im hoch fliegenden Sternbild Schwan umfasst, fällt der Kokon-Nebel ins Auge. Dieser kosmische Kokon, eine kompakte Sternbildungsregion, unterstreicht einen langen Schweif undurchsichtiger interstellarer Staubwolken. Der Nebel, katalogisiert als IC 5146, ist fast 15 Lichtjahre groß und etwa 4000 Lichtjahre entfernt. Wie andere Sternbildungsregionen fällt er durch seinen rot leuchtenden Wasserstoff auf, das von jungen, heißen Sternen angeregt wird, sowie blaues, von Staub reflektiertes Sternenlicht am Rand einer ansonsten unsichtbaren Molekülwolke. Der helle Stern nahe der Mitte dieses Nebels ist wahrscheinlich nur wenige Hunderttausend Jahre alt und liefert die Energie für das Leuchten des Nebels, während er eine Höhle im Sterne bildenden Staub und Gas der Molekülwolke freiräumt. Doch die langen, staubhaltigen Filamente, die auf diesem im sichtbaren Licht aufgenommenen Bild dunkel erscheinen, verstecken selbst Sterne, die sich gerade bilden, und die in infraroten Wellenlängen zu sehen sind.

Zur Originalseite