Der Medusa-Nebel

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit und Bildrechte: Bob Franke (Focal Pointe Observatory)

Beschreibung: Verflochtene, sich schlängelnde Filamente aus leuchtendem Gas verweisen auf den volkstümlichen Namen dieses Nebels: Der Medusanebel. Diese Medusa, auch bekannt als Abell 21, ist ein alter, etwa 1500 Lichtjahre entfernter planetarischer Nebel im Sternbild Zwillinge (Gemini). Wie sein mythologischer Namensvetter steht der Nebel im Zusammenhang mit einer dramatischen Transformation. Die Phase des planetarischen Nebels stellt ein Endstadium in der Entwicklung von Sternen mit wenig Masse wie der Sonne dar, bei dem sie sich von Roten Riesen zu heißen weißen Zwergsternen verwandeln und in diesem Prozess ihre äußeren Hüllen abstoßen. Das Leuchten des Nebels entsteht durch ultraviolette Strahlung des heißen Sterns. Der sich verwandelnde Stern der Medusa steht nahe der Mitte der hellen sichelförmigen Gestalt. Auf dieser detailreichen Weitwinkel-Teleskopansicht gehen von der Sichelregion zartere Filamente nach links unten aus. Der Durchmesser des Medusanebels wird auf mehr als als 4 Lichtjahre geschätzt.

Zur Originalseite