Schichten in Aureum Chaos

Siehe Beschreibung. Ein Klick auf das Bild liefert die höchste verfügbare Auflösung.

Credit: HiRISE, MRO, LPL (U. Arizona), NASA

Beschreibung: Auf den ersten Blick könnten diese wellenförmigen Strukturen in blauen Schattierungen wie Wellen eines  Ozeans aussehen. Wie man hier in Falschfarben von der HiRISE-Kamera des Mars-Reconnaisance-Orbiters aus sieht, sind sie in Wirklichkeit geschichtete zu Tage getretene Felsen in der Region Aureum Chaos. Die größere Aureum Chaos-Region ist ein chaotisches Durcheinander von erodiertem Terrain im östlichen Teil der riesigen Marsschlucht Valles Marineris. Die ausgeprägten Schichten, aus denen sich diese Aufschlüsse zusammensetzen, könnten durch Staub oder vulkanischer Asche, die sich aus der Atmosphäre abgelagert haben, von Marswinden verwehten Sand oder Seimente, die sich auf dem Grund eines urzeitlichen Sees abgelagert haben, entstanden sein. Diese Nahaufnahme des ansonsten roten Planeten erstreckt sich über etwa 4 Kilometer, eine Entfernung, die man auf ebenem Boden in weniger als einer Stunde zu Fuß zurücklegen könnte.

Zur Originalseite